Clever akafen – Hygienepapiere

Um was geht es?

Diese werden oft nur einmal benutzt, landen nach dem Gebrauch in der Toilette oder dem Abfalleimer und gehen somit dem Papierkreislauf verloren.

Produktgruppen

Toilettenpapiere, Papierhandtücher, Taschentücher, Küchentücher, Servietten, Putztücher, Kosmetiktücher und Abdeckpapiere

Hinweise

Nutzen Sie waschbare Stoffservietten, -tischdecken und -taschentücher, die nach dem Gebrauch gewaschen werden. Vermeiden Sie bedruckte und bunte Hygienepapiere, die nur einmal benutzt werden können. Dies hilft Ressourcen zu sparen. Nutzen Sie Spender für Toilettenpapiere und Papierhandtücher in öffentlichen Toiletten oder im Betrieb. Somit kann der Verbrauch an Hygienepapieren gesenkt werden. Mit Händetrockner und waschbaren Stoffhandtüchern können Papierhandtücher komplett abgeschafft werden – sie benötigen jedoch Strom und eine regelmässige Wartung.

Kriterien

Die Clever akafen-Hygienepapiere werden zu 100% aus Recyclingpapier hergestellt und schonen somit die natürlichen Ressourcen. Bei der Herstellung von Recyclingpapieren werden alle noch bestehenden Keime und Bakterien durch Erhitzen abgetötet. Beim De-Inking-Verfahren werden sämtliche Farbpartikel aus den Altpapieren abgetrennt. Hygienepapiere aus Frischfasern (d.h. aus Zellstoff von Bäumen) hingegen stammen oft aus Urwaldrodungen oder riesigen Forstplantagen (Monokulturen mit hohem Pestizideinsatz).

Feuchte Wischtücher werden nicht in der Kampagne behandelt, da sie in der Regel nicht aus Recyclingmaterial bestehen und in der Kläranlage Probleme verursachen.

Mehr Informationen