Produktlexikon

Batterien und Akkumulatoren

Batterien und Akkumulatoren

Info:
Batterien können Schwermetalle enthalten, die umweltgefährlich und für den menschlichen Organismus tötlich sind. Die Säure aus Fahrzeugbatterien und die Lauge aus Notstrombatterien sind stark ätzend. Lithiumbatterien können sich durch Kurzschluss stark erhitzen und sogar explodieren. Beachten Sie die Sicherheitshinweise!

Vermeidung/Verringerung:

Benutzen Sie wenn möglich batteriefreie Geräte, z.B. mit Solarzellen.
Verwenden Sie moderne wiederaufladbare Akkus (Ni-MH-Akkus, Lithiumakkus).
Beachten Sie die Hinweise auf www.clever-akafen.lu.

Verwertung/umweltgerechte Entsorgung:

Trockenbatterien werden chemisch so behandelt, dass Zink-, Kupfer- und Mangansalze zurückgewonnen werden. Bleiakkumulatoren werden zerlegt, Blei, Eisen, Nickel und Kunststoffe werden der Industrie zugeführt. Akkusäuren und -laugen werden neutralisiert. Quecksilber, NiCd und NiMh-Batterien werden ebenfalls in speziellen Anlagen behandelt, wobei Nickel, Cadmium, sowie Quecksilber zurückgewonnen werden.

WICHTIG! Nicht in den Restabfall!

Die Erfassung von Batterien und Akkumulatoren erfolgt über das Rücknahmesystem ecobatterien.

Youtube-Tutorial – richtige Handhabung von Lithiumakkus

Der tote Baum und Fisch für gewässergefährende Stoffe

Die tropfenden Reagenzgläser auf der Hand und Oberfläche für ätzende Substanzen