Produktlexikon

Poolchemikalien

Poolchemikalien

Information
Corona hat es beschleunigt, die Hitzewellen im Rahmen des Klimawandels tun ein Übriges – die Nachfrage nach privaten Swimmingpools ist zuletzt rasant gestiegen. Aber man sollte auch an die Umwelt denken !

Auch in Luxemburg treten im Rahmen des Klimawandels vermehrt Trockenperioden auf. Ein verantwortungsvoller und sparsamer Umgang mit Trinkwasser ist daher notwendig. Auch den Energieverbrauch durch Pumpen und Filteranlagen sollte man nicht vernachlässigen. Öffentliche Schwimmbäder und Bademöglichkeiten sind eine nachhaltige Alternative zum eigenen Pool. Die Wasserqualität wird hier von Profis gemanaget und kontrolliert.
 
Weitere Alternativen sind Schwimmteiche oder Naturpools. Ein neuer Trend sind sogenannte Living Pools, welche über eine biologische Wasseraufbereitung verfügen.

Poolchemikalien – erst an Vermeidung denken
Sollten Sie dennoch einen privaten Pool betreiben, so beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Nutzen Sie zunächst mechanische Reinigungsmethoden (Bodensauger, Kescher, Bürste) bzw. bei grösseren Anlagen die Umwälzung über eine Filteranlage, etwa Sandfilter. 
  • Setzen Sie chemische Mittel wie Flockungsmittel, Algizide, Überwinterungsmittel, Beckenreinigungsmittel, Mittel zur Einstellung des pH-Wertes und Desinfektion nur bestimmungs-gemäss ein. Nicht bestimmungsgemässer Einsatz gefährdet die Gesundheit und die Umwelt. Achten Sie auf Dosieranleitungen
  • Achten Sie bei der Lagerung darauf, dass Kinder oder Haustiere nicht an chemische Produkte gelangen und überlagern Sie keine Produkte (Verpackungen können spröde werden).

Entsorgung
 
Entsorgen Sie Schadstoffverpackungen (Gefahrensymbol), Reste und Altprodukte über die mobile Sammlung der SuperDrecksKëscht® oder in den Ressourcencentren/Recyclingcentren. Achten Sie auch bei der Entsorgung auf die Hinweise auf den Etiketten und beigefügten Infozetteln.
 
Und das Poolwasser?
 
Generell sollten Sie behandeltes Poolwasser über die Kanalisation ablassen. Hierbei müssen natürlich die kommunalen Verordnungen berücksichtigt werden. Fragen Sie daher bei Ihrer Gemeinde nach.

Wenn Sie keine Chemikalien zugesetzt haben, können Sie das Wasser natürlich sinnvollerweise zur Bewässerung Ihrer Pflanzen und Grünflächen nutzen oder auch Ihrer Regenwasserzisterne zuleiten.

Folgende chemischen Produkte werden bei der Poolpflege eingesetzt :

  • Desinfektion: Verringerung der Mikroorganismen (v.a. Pilze, Bakterien) und des sonstigen organischen Materials (Blätter, Urin, Hautschuppen).
  • pH-Regulierung: Dosierung/Einsatz von Chemikalien ist abhängig vom pH-Wert.
  • Reinigung: Saure oder basische Reiniger zur Entfernung von mineralischen oder organischen Ablagerungen durch Dauerbetrieb.