Produktlexikon

Lampen und Leuchtmittel

Lampen und Leuchtmittel

Allgemeine Info:
siehe Wikipedia

Heute sind im Allgemeinen nur noch schadstofffreie/arme Leuchtmittel im Verkehr. Bei den modernen LED-Lampen handelt es sich im Prinzip um ein elektronisches Gerät. Früher gab es aber noch eine ganze Reihe von schadstoffhaltigen Leuchtmitteln, vor allem Quecksilberverbindungen wurden als Leuchtmittel genutzt. Quecksilber kann Hirn- und Nervenschäden oder Stoffwechselstörungen verursachen. Natriumniederdrucklampen enthalten elementares Natrium, welches explosionsartig mit Wasser reagiert.

Vermeidung/Verringerung:

Benutzen Sie energiesparende Beleuchtung, dies spart Strom und Geld. Fragen Sie im Handel, welche Typen für Ihren Gebrauch geeignet sind. Beachten Sie die Hinweise auf www.clever-akafen.lu.

Verwertung/umweltgerechte Entsorgung:

Schadstofffreie Lampen werden zerkleinert, Metalle und Glas zurückgewonnen. Quecksilberhaltige Lampen werden in einer geschlossenen Anlage so verarbeitet, dass alle Bestandteile incl. Quecksilber abgetrennt werden können. Quecksilber aus quecksilberhaltigen Produkten wird durch Destillation zurückgewonnen. LED-Lampen werden wie elektronische Geräte behandelt und verwertet.

Produktempfänger mit weiteren Infos zur Verwertung: Indaver Relight

ecotrel

Die Erfassung von nicht gewerblichen Elektro-/Elektronikgeräten, inclusive Leuchtstofflampen, Energiesparlampen und LED-Lampen erfolgt über das Rücknahmesystem für Elektro-/Elektronikschrott ecotrel.

SDK-Infoblatt

Ressourcenpotential Leuchtstoffröhren

Ressourcenpotential Energiesparlampen

Infos zum Thema LED-Lampen / Link zu Wikipedia.de

Infos zur Vermeidung/Link zu Clever akafen:
https://sdk.lu/de/cleverakafen/leuchtmittel-und-leuchten/

Der Totenkopf für akut giftige Produkte

Die tropfenden Reagenzgläser auf der Hand und Oberfläche für ätzende Substanzen