Produktlexikon

Glas

Glas

Info:
Glas ist bei getrennter Sammlung ein Material, das sich problemlos beliebig oft einschmelzen und zu neuen Glasprodukten verarbeiten lässt.

Vermeidung/Verringerung:

Kleinere Schäden an Autofrontscheiben (z.B. durch Steinschlag) können von Fachbetrieben repariert werden. Wählen Sie Getränke-Mehrwegsysteme statt Dosen oder Einwegflaschen aus Kunststoff oder Glas. Nutzen Sie Trinkwasser aus der Wasserleitung.
Sammeln Sie Flachglas (z.B. Fensterscheiben), Verbundglas (Autofensterscheiben) und Hohlglas (Flaschenglas) getrennt, da ansonsten ein Recycling nicht möglich ist.

Verwertung/umweltgerechte Entsorgung:

Bei der Aufbereitung wird das sortenrein angelieferte Glas in mehreren Stufen gebrochen und Verunreinigungen durch Metallabscheider, Windsichter und Siebe abgetrennt. Das so gewonnene Glasgranulat/-pulver kann wieder geschmolzen und zu neuen Produkten verarbeitet werden.

Die Wiederverwertung von Altglas ist bei uns heute selbstverständlich geworden und Altglas ein normaler Rohstoff der Industrie. Dies gilt nicht nur für Hohlglas, also Flaschen und Gläser, auch andere Glassorten wie z.B. Fensterscheiben können über die Recyclinghöfe abgegeben werden und werden einer Verwertung zugeführt.

Glas ist nicht gleich Glas. Während sich Hohlglas lediglich in der Farbe unterscheidet, gibt es beim Flachglas eine ganze Reihe unterschiedlicher Katgeorien. Um auch hier ein hochwertiges Recycling zu ermöglichen, müssen z.B. Autofensterscheiben von Fensterglas getrennt erfasst werden. 

Wie wird Flachglas produziert ?

95 % aller Flachglasarten werden heute im sogenannten Floatglasverfahren hergestellt, ein bereits seit den 1960er Jahren industriell angewandter Prozess. Dabei wird die Glasschmelze bei 1100 °C in ein Bad aus flüssigem Zinn geleitet, auf welchem, das etwa 2/3 leichtere Glas schwimmt und sich wie ein Ölfilm gleichmässig ausbreitet. Das am kühleren Ende des Bades erstarrte, noch ca. 600 °C warme Glas wird fortlaufend herausgezogen.

Welche Flachglasarten gibt es ?

Im Alltag kommt man mit einer Reihe von Flachglaskategorien in Berührung.

  • Fensterglas, Glas für Vitrinen, Schränke und Bilder: das ‚normale’ Flachglas, das ausser einer eventuellen Beschichtung nicht weiter technisch verbessert ist.
  • Sicherheitsglas: es ist vorgespannt, so dass es bei Beschädigung in kleine Krümel zerfällt. Somit wird die Verletzungsgefahr verringert.
  • Verbundglas: Es besteht aus mindestens 2 Scheiben und einer Zwischenschicht aus einem Kunststoff (Folie oder Harz). Ist es vorgespannt, ensteht Verbund-Sicherheitsglas, das beispielsweise für Schaufenster, Vitrinen in Museen und Autofenster verwendet wird.
  • Spiegelglas: Durch Beschichtungen kann man Glas mehr oder weniger spiegelnde Eigenschaften verleihen
  • geprägtes Glas (z.B. für Badezimmer) und Drahtgitterglas werden in der Regel im Walzverfahren hergestellt.

Monitore von Flachbildschirmen bestehen übrigens nicht wie bei den Röhrenbildschirmen aus Glas, sondern aus Kunststoff.

Die Verwertung von Flachglas

Eine direkte Verwertung, wie beim Flaschenglas – aus alten Flaschen werden neue Flaschen – ist beim Flachglas aufgrund seiner Heterogenität zwar nicht möglich, dennoch führt auch das Recycling von Flachglas zur Einsparung von Rohstoffen und Energie und sollte daher in einer nachhaltigen Wirtschaft selbstverständlich sein.

Sekundärrohstoffe aus Flachglas werden als Rohstoff in der Glasindustrie verwendet oder z.B. zur Herstellung von Dämmstoffen eingesetzt. Glaswolle kann bis zu 70 % aus Altglas bestehen. Ein weiterer Dämmstoff, der unter Verwendung von Altglas hergestellt wird, ist Schaumglas (Foamglas). Als mineralischer Stoff wird Glas ausserdem als Bauzuschlagsstoff verwendet. Machen Sie mit beim Recycling und führen Sie Flachglas der Verwertung zu. Alle Recyclinghöfe nehmen Flachglas an. Achtung, Flachglas gehört nicht in den Depotcontainer für Flaschen und Gläser.

Ressourcenpotential Autofensterscheiben

Flachglas

Detailléiert Informatiounen