Produktlexikon

Gase in Druckbehälter

Gase in Druckbehälter

Info:

Feuerzeuge, Spraydosen und moderne Kühlgeräte enthalten brennbare Gase.
Gasflaschen mit der notwendigen Sorgfalt behandeln!
Feuerzeuge und Spraydosen dürfen nicht zu hohen Temperaturen ausgesetzt werden.
Viele alte Kühlgeräte enthalten noch klima- und ozonschichtschädigenden FCKW.
Viele Gase tragen zum Treibhauseffekt bei, wenn sie unkontrolliert freigesetzt werden.
Feuerlöscher enthalten Löschmittel in druckbeständigen Metallzylindern. Es wird bei Pulver- und Flüssigkeitslöschern durch ein Treibgas (meist CO2) freigesetzt.

Vermeidung/Verringerung:

Lassen Sie sich beim Kauf von Feuerlöschern vom Fachhandel beraten und kaufen Sie den richtigen Löscher für Ihren speziellen Bedarf. Achten Sie auf die regelmässige Wartung.

Benutzen Sie nach Möglichkeit wiederbefüllbare Spraydosen-Systeme oder Pumpsprays.

Verwertung/umweltgerechte Entsorgung:

Noch verwendbare Gasflaschen können nach entsprechender Behandlung wieder verwendet werden. Ansonsten wird das Gas aufgefangen und thermisch verwertet, das Metall geht zur Metallverwertung.
Die Feuerlöscher werden fachgerecht demontiert und die Pulver nach Typen getrennt. Metalle werden stofflich verwertet, die Kunststoffteile werden thermisch behandelt.
Bei den Spraydosen können die Metalle zurückgewonnen werden – die Restinhalte werden thermisch genutzt.
Bei PU-Schaumdosen werden die Metalle der stofflichen Verwertung zugeführt. Ein Grossteil der Treibgase und PU-Schaumkomponenten können der Produktion von neuen PU-Schaumdosen wieder zugeführt werden.
Feuerzeuge u.a. nicht demontierbare Produkte werden thermisch verwertet.
FCKW’s aus Kühlgeräten werden vernichtet.

Potentiel de ressources

Ressourcenpotential

WICHTIG! Nicht in den Restabfall! Spezieller Sammelbehälter für Einweg-Gasfeuerzeuge im Recyclingpark bzw. bei der SDK kostenlos erhältlich.

Der tote Baum und Fisch für gewässergefährende Stoffe

Die Körpersilhouette für gesundheitsgefährdende Stoffe (z.B. krebserregend)

Das Ausrufezeichen für reizende Stoffe (z.B. Atemwegsreizung)

Der Totenkopf für akut giftige Produkte

Die tropfenden Reagenzgläser auf der Hand und Oberfläche für ätzende Substanzen

Die Gasflasche für Gas unter Druck

Die Flamme für entzündliche Feststoffe und Gase

Die explodierende Bombe für explosive Produkte