Produktlexikon

Schadstoffverpackungen

Schadstoffverpackungen

Info:

Entleerte Gefahrstoffbehälter enthalten in der Regel noch Restanhaftungen der schädlichen Inhaltstoffe. Diese können zu gefährlichen Reaktionen führen. Besonders bei geringen Restmengen von endzündlichen Stoffen können sich hochentzündliche Gas-Luft Gemische bilden, die durch einen Funken zur Explosion gebracht werden können.

Vermeidung/Verringerung:

Verwenden Sie Lösungsmittel sparsam und greifen Sie nach Möglichkeit auf lösungsmittelarme oder wasserlösliche Produkte zurück. Führen Sie Lösungsmittel möglichst im Kreislauf. Sorgen Sie für ausreichende Belüftung des Arbeitsplatzes und Filterung der Abluft.

Verwertung/umweltgerechte Entsorgung:

Behälter von Säuren, Laugen, Reinigungsmitteln und Photochemikalien werden stofflich behandelt. Behälter von Ölen, Fetten und Kraftstoffen. Pestiziden, Düngemitteln und Chemikalien werden thermisch behandelt.

Wichtig! Nicht in den Restaball!

Der tote Baum und Fisch für gewässergefährende Stoffe

Die Körpersilhouette für gesundheitsgefährdende Stoffe (z.B. krebserregend)